Stiftsarchiv Muri-Gries in Sarnen

Identity area

Identifier

000902-1

Authorized form of name

Stiftsarchiv Muri-Gries in Sarnen

Parallel form(s) of name

  • Archiv des Benediktinerklosters Muri-Gries

Other form(s) of name

Type

Contact area

 

P. Beda Szukics Primary contact

Type

Address

Street address

Brünigstrasse 177

Locality

Sarnen

Region

Obwalden

Country name

Switzerland

Postal code

6060

Telephone

+41 41 666 54 70

Fax

+41 41 666 54 69

URL

Note

Description area

History

Von April 2015 bis Juni 2016 wurde das Stiftsarchiv Muri-Gries in Sarnen durch die Firma Docuteam GmbH in Baden bearbeitet (Bewertung: Andreas Steigmeier, Daniela Rölli; Erschliessung: Daniela Rölli, Sandra Reisinger). Die bereits erschlossenen Alten Archive 1 und 2 wie auch das Planarchiv wurden v.a. überarbeitet und tiefer erschlossen. Das Verwaltungsarchiv K1 wie auch das Fotoarchiv K3 des Benediktinerkollegiums, die Nachlässe und die Sammlungen und Desposita wurden neu erschlossen. Das Gesamtarchiv umfasst rund 75 Laufmeter Archivalien und 450 gerollte Pläne.
Die Unterlagen des Stiftsarchivs Muri-Gries in Sarnen wurden 2016 als Depositum an das Staatsarchiv Obwalden übergeben. Die Daten der vorliegenden Archivdatenbank wurden in die Archivdatenbank des Staatsarchivs Obwalden kopiert und sind unter folgendem Link verfügbar: http://query.staatsarchiv.ow.ch/archivplansuche.aspx?ID=212138.

Es wird empfohlen, Archivsignaturen folgendermassen zu zitieren: Stiftsarchiv StiA Muri-Gries K1.3.1, Depositum im Staatsarchiv Obwalden StAOW.

Geographical and cultural context

Mandates/Sources of authority

Administrative structure

Records management and collecting policies

Buildings

Holdings

Das Archiv besteht aus folgenden Beständen:

  • Altes Archiv 1 (Kiem): A, B, C, D, E, F, G, H, Supplementum A bis Supplementum Z
  • AA Altes Archiv 2 (Merz)
  • K1 Verwaltungsarchiv Benediktinerkollegium Sarnen
  • K2 Planarchiv Benediktinerkollegium Sarnen
  • K3 Fotoarchiv Benediktinerkollegium Sarnen
  • M Handschriftensammlung
  • N Nachlässe
  • S Schenkungen und Sammlungen

Finding aids, guides and publications

Access area

Opening times

Access conditions and requirements

Accessibility

Die Archivalien sind mehrheitlich in deutscher, teilweise aber auch in griechischer, lateinischer, französischer und italienischer Sprache verfasst. Die Archivalien sind teilweise in Stenographie verfasst. Um die Akten zu lesen, muss man Kenntnisse in der Lektüre von alten Schriften (Kurrent, Fraktur etc.) haben.

Services area

Research services

Reproduction services

Public areas

Control area

Description identifier

Institution identifier

Rules and/or conventions used

Erschlossen nach ISAD(G).

Status

Level of detail

Dates of creation, revision and deletion

Language(s)

Script(s)

Sources

Maintenance notes

Access points

Access Points

  • Clipboard

Primary contact

Brünigstrasse 177
Sarnen, Obwalden
CH 6060