Ergebnis(se) 86 anzeigen

Archival description
Mit digitalen Objekten
Druckvorschau Ansicht:

Statuta oder Extract aller Sachen und Puncten O.Cist.

Signatur: Cod. chart. 101

Signatur alt: 10.148

Titel: Statua oder Extractus aller Sachen und Puncten, so in den neueren corrigierten Statutis der Congregation deß Obern Teutschlandts begriffen und die Klosterfrauen gemelter Congregation Cisercienser Ordens concernieren, und zu halten angehent, allen zu guttan, Verteutscht, und in ein kurze begriffen durch ein Religiosen aus gemelter Congregation und h. Ordens. Anno 1656

Umfang: 120 Bl.

Format in cm: 16 x 10

Entstehungsort: Dettingen

Datierung/Entstehungszeiten: 1656

Foliierung/Paginierung: Zeitgenössische Paginierung des Textteils, Inhaltsverzeichnis unpaginiert.

Schrift: Kurrentschrift

Einband: Holzdeckel, mit weissem Leder überzogen, Streicheisenlinien, zwei Schliessschnallen, wovon eine abgerissen ist. Auf Rücken Aufdruck Statuta Cisterciensia Germania und handschriftlich 101. Papierschild mit Angaben zur Handschrift im vorderen Spiegel. Gesprenkelter Schnitt.

Herkunft: Sprache: Alemannisch. Abschrift der von Generalabt Claudius Vaussin erstellten Statuten vom 8. April 1655 durch seinen Sekretär. Confirmation vom 2. Mai 1658 durch Federico Borromeo, Apostolischer Nuntius in Luzern

Besitzer: Zisterziensisches Frauenkloster. Martin Kiem bekam die Handschrift in Dettingen, Stempel Convent M.G., 19. Jh.

Inhalt: 1–218: Statuten in 109 Kapiteln, mit anschliessendem Inhaltsverzeichnis.

Vaussin, Claude

Passionstraktat

Bl. Ir-IIv = leer
Bl. 1r-119r = 'Passionstraktat Do der minnenklich got'
Bl. 119r-v = Gebet zu Maria
Bl. 120rv = leer
119 v datiert die Schreiberin die Handschrift auf das Jahr [15]33

Anonym

Ascetia Varia

Signatur: Cod. chart. 123

Signatur alt: Cod. 10.169

Titel: Ascetica varia

Umfang: 79 Bl.

Format in cm: 15,5 x 10

Entstehungsort: Muri (?)

Datierung: 17. Jahrhundert

Foliierung: Bleistiftfoliierung der Textseiten in Zehnerschritten von späterer Hand.

Schrift: Kursive

Korrekturen, Kommentare und Nachträge: 1r (Ausschnitt aus Exodus), Spiegel Rückseite und letzte Seite (Nachträge von Ascetica), vereinzelte Korrekturen.

Einband: Pergamenteinband (Ausschnitt aus einer Musikhandschrift, Pater Noster). Auf dem Rücken 123, Spiegelblatt: 123 und Papierschild mit Informationen zur Handschrift, Rückseite: diverse Nachträge.

Herkunft: Muri (?). Sprache: Latein.

Besitzer: Stempel Convent M.G., 19. Jh.

Inhalt: 1r: Nachtrag
2r–9r: Lebensregeln eines Mönchs in Listenform
9v–36r: Ascetica
79v, Umschlag: Ascetica, Nachtrag

unbekannt

Rituale Tridentinum

Titelblatt: Manuale Administrandi Sacramenta Juxta Normam Ritualis Romani in Dioecesi Tridentina Praescriptam. Nunc autem pro commodiori usu sacerdotum in partibus germanicis cuiusdem Dioeceseos curam alarum exercentibus Accomodatum. Anno Domni 1753

Anonym

Gebetbuch

Bl. 1v: Federzeichnung (David und der Strafengel)
Bl. 2r-17r : Psalmi prostrarti ad Laudes. 17r: Finis prostrati 1588 (7v u. 8r leer, Federzeichnungen: 6v, 11r)
Bl. 17v-23v : Preces maiores. 23v: Scriptum per me meliora [??]illa de Vrÿ anno 1588
Bl. 24v: Federzeichnung (Kreuzigung über dem Fegfeuer)
Bl. 25r-26v: [???] hiernach volgendt ettliche versikell durchs Jar zu den dagziit
Bl. 28r-30r: Oremus pro abbate nostro. 30r: die 16 februarij Anno [96 ?] (Jodok Singisen im Text erwähnt)
8 leere Blätter
Vorderdeckel innen: Frater Blasius Stockly tugiensis anno domini 1588

Stöckli, Blasius

Votivoffizien

Titelblatt: Cursus sanctae Mariae virginis secundum usum Monachorum monasterij Mursenis Ordinis S. Benedicti. Scripsit Frater Ioan: Casparus Winterli in monasterio Murÿ. Anno 1596. (Wappen Jodok Sinigsen)
Fol. 2r-24r : Cursus beatae Mariae virginis.
Fol. 24v-31r : Septem poenitentiales cum litania.
Fol. 31v-42v : [Totenoffizium].
Fol. 43r-51v : De beata Maria virgine per annum (-47r), De beata virgine in tempore paschali (-49r), Ab octava nativitatis Christi usque ad Purificationem (-51v).
Fol. 52r-60r : De s. Martino episcopo nostro patrono.
Fol. 60r-61r: Suffragia de beata Virgine et de Sanctis ad Laudes et Vesperas.

Winterlin, Johann Caspar

Proprium sanctorum

Auf dem Einband: Appendix seu Proprium Sanctorum
Bl. 5r-17r: 21. Januar, Vincenz
Bl. 17r-20v :23. Januar, Meinrad
Bl. 21r-48r : [3. Februar], Blasius
Bl. 48r-51v : [6. März], Fridolin
Bl. 51v-54v: [26.April], Trudbert
Bl. 55r-57r : [4. Juli], Ulrich
Bl. 57v-63r : [2. August], Stephan I.
Bl. 63r-65v :[30. August], Pelagius
Bl. 65v-68r: [1. September], Verena
Bl. 68v-72v : 11. September, Felix und Regula
Bl. 73r-75v: [6. Oktober], Fides von Agen
Bl. 75v-80v: 21. Oktober, Ursula von Köln
Bl. 80v-84r : 16. November, Othmar von St. Gallen
Bl. 84v-87r: 25. November, Katharina von Alexandrien
Bl. 87r-88r : 26. November, Konrad von Konstanz
Bl. 88r: gekrönte Herzkartusche mit "F I N I Coronat opus An. 1631"
Bl. 90r-94r: Calendarium speciale

Winterlin, Johann Caspar

Processionale

Bl. 1-48: Processionale de tempore.
7 leere Blätter
Bl. 50-104 : Processionale de sanctis.
Spätere Ergänzungen (z. B. Fol. 16, 60)
Initialen vereinzelt nicht ausgeführt

Winterlin, Johann Caspar

Consuetudines

Titelblatt: Consuetudines Monasterii Murensis in Helvetia conscripta a P. Hieronymo Wahler ibidem Capitulari Professo Anno 1622

Walher, Hieronymus

Consuetudines

Titelblatt: Consuetudines Murenses recentiores, seu appendix ad Consuetudines Murenses a P. Hieronymo Wahler conscriptas 1622 opus imperfectum
Autor: Leodegar Schmid

Schmid, Leodegar

Benedictio Abbatis

  1. Seite: De Benedictione Abbatis
    Schreiber: Hieronymus Walher

Walher, Hieronymus

Antiphonale monasticum - pars aestivalis

Bd. 1-77: Proprium de tempore (ab Ostern). - Bl. 78-142: Heiligenfeste. - Bl. 143: In festo S. Raphaelis archa. [spätere Ergänzung]. - S. I-LXVI: Commune-Offizien. - S. LXXIII-LXXV: Gloria patri (8 Töne, feierliche Version). - S. 77-83: Te Deum und Te decet. - S. LXXXV-86: Officium defunctoru. - S. LXXXIX-CII: Antiphonen zu den kleinen Horen und zur Vesper, Responsorien per annum. - S. CIII-CX: Suffragia. - S. CXVI-CIX: In Festo SS. Cordis Jesu (spätere Ergänzung)
Vorsatzblatt: Farbige Wappen von Konvent und Abt Jodoc Singisen, datiert 1626 (Wegmann 5142)
Einband: Geprägtes Leder auf Holz, Schliessen, Vorne Supralibros Jodoc Singisen, hinten Supralibros mit Konventswappen (Wegmann 5135)

Winterlin, Johann Caspar

Antiphonale monasticum - pars hiemalis

Bl. 1-116: Proprium de tempore (Advent bis Karsamstag). Bl. 117-123: In hebdomadam per annum. Bl. 124-147: Proprium sanctorum, Bl. 148-151: In festo VII. dolorum B.V.M. (spätere Einfügung). Bl. 152-155: weitere spätere Einfügung. Bl. 156-176: Commune-Offizien. Bl. 177f.: Gloria patri (8 Töne, feierliche Version). Bl. 178-180: Te Deum und Te decet. Bl. 181-182: Officium defunctorum. Bl. 183-184: Suffragia. Bl. 185-190: Spätere Ergänzung (Josef, Namen Jesu), 12 leere Blätter, 2 S. Index, datier 8. Mai 1880.
Vorsatz: geviertes Wappen Muri/Singisen, datiert 1625 (Wegmann 5141). - Einband: geprägtes Leder auf Holz, Schliessen. Supralibros Jodok Singisen vorne und hinten (vgl. Wegmann 5143)

Winterlin, Johann Caspar

Directorium chori

Transkript des Titelblattes: Directorium cantus pro monasteriis congregationis benedictinae helveticae. Revisum et approbatum a RRmis DD Abbatibus in congregatione habita Vischingae, dei 25 maji anno christiano 1639.
Ab 162 rote Seitenzahlen: Index.
Einband: Braunes geprägtes Leder auf Holzdecklen, eine Schliesse. Hinten: Supralibros von Abt Dominikus Tschudi, datiert 1646 (Wegmann 5146)
Beigelegt: Fragment eines Directorium chori, geschrieben von Johann Caspar Winterlin, 16 S. ; 20 cm x 16 cm, Rot und schwarz, Hufnagelnoten

Winterlin, Johann Caspar

Directorium breviarii

Enthält: Initien der Antiphonen und Hymnen, Hinweise auf die Blätter eines Antiphonales/Breviers, Text der Orationen
Umfang: Advent bis Vigil von Epiphanie (Abbruch)
Bl 2r: Rote Katusche mit der Jahreszahl 1571

Kloster Muri

Notae particulares pro Caeremoniario Monasterii Murensis

S. 1-46: Notizen zu verschiedenen Festen, ab S. 13 nach dem Kalender geordnet. - 12 leere Blätter. - 13 Seiten: Decreta congregationis helveto-benedictinae ceremonialia et alia ad cultum divinum spectantia. - 3 S.: Decreta congregationis helveto-benedicitnae Vestiarium et Paupertas. - Eingelegtes loses Heft (12 S., 23 cm x 19 cm): Arth und Weis zum Altar zu dienen an hohen Festen in der Pfarrkirchen zu Mury (datiert 1792). - Thesauri sacrorum rituum epitome (Druck, 40 S., Der Text entspricht: "Thesauri sacrorum rituum epitome [...] / opera Claudii Arnaud". Tolouse, 1637, S. 1-287)

Kloster Muri

Notae pro caeremoniario murensi

Titelblatt: Notae pro caeremoniario murensi conscripto non pro regula, sed pro stimulo & adjumento ad perficienda ea, quo vera & soldia cognoverit et probaris P. Caeremoniarius. Scripsit R. P. L. S.
Bl. 1-23: Januarius-Aprilis (zu einzelnen Festen). - 13 leere Blätter. - 5 Blätter: November. - 4 leere Blätter. - Bl 30 [i. e. 45] ff.: Festa mobilia. 17 Bl. (bis Coena domini). - 2 leere Blätter. - Bl. 47 [i. e. 65] ff.: Ab "Dom. 3tia post Pascha" (21 Blätter). - Bl. 69 [i. e.85] ff: De Primitiis, De Ordinibus, De S. Professione (8 Blätter). - Bl. 77 [i. e. 93] ff.: De Consecratione Campanar. (4 Bl.). - [Bl. 97] ff.: Preces publicae, Preces publicae 1797 (8 Blätter). - [Bl. 105] ff. De missis votivis in Muris dici solitis (2 Bl.). - Bl. 90 [i.e. 107] ff: Notanda de Capella (2 Blätter). - 2 leere Blätter. - Bl. 92 [i. e. 111] ff.: Professio solennis in Hermetschwil, Nota quaedam pro benedictione dominae abbatissae in Hermetschwil (16 Blätter). - An verschiedenen Stellen sind Hefte und Blätter mit Ergänzungen eingelegt.
Datiert 1794, mit späteren Ergänzungen (1803, 1805 ...)
Einband: Einfacher Kompositband, Papier, Leder

Schmid, Leodegar

Ceremoniale monasticum

Titelblatt: Ceremonialis Benedictini Congregationis Helveticae Liber primus
Im Anhang: Heft "Ceremonialia et alia ad Divinum cultum et officium spectantia" (15 S.)
Viele Korrekturen und Ergänzungen
S. 239-248: Brandschaden
Einband: Papier

Kloster Muri

Ergebnisse: 1 bis 20 von 86