Ergebnis(se) 12262 anzeigen

Archival description
Erweiterte Suchoptionen
Druckvorschau Ansicht:

86 Treffer mit digitalen Objekten Treffer mit digitalen Objekten anzeigen

Tagebuch von P. Leodegar Schmid

1810 (S. 79-172), 14 Bl. Beilagen: Bief mit Kuvert (klebt auf S. 141), 1 Bl. (eingeordnet zw. S. 150 und S. 151), separat 12 Bl.

Schmid, Leodegar

Tagebuch / Kleinigkeiten von P. Leodegar Schmid 4. Teil

1815 (S. 1-20), 6 Bl. Beilagen: 6 Bl. (eingeordnet zw. S. 14 und S. 15, Briefe)

1816 (S. 21-32), 1 Bl. Beilagen: 1 Bl. (eingeordnet zw. S. 30 und S. 31, Briefe), separate Beilagen 12 Bl.

1818 (S. 34-48)

1819 (S. 49-73), 1 Bl. Beilagen: 1 Bl. (eingeordnet zw. S. 50 und S. 51)

1820 (S. 74-76)

1822 (3 Bl.), Tagebuchfragment

Schmid, Leodegar

Tagebuch von P. Augustin Kuhn (1. Teil)

Signatur: A.I.III.20

Titel: Tagebuch P. Augustin Kuhn (1. Teil)

Umfang: I + 252 S.

Format in cm: 35-36,5 x 22,5

Entstehungsort: Kloster Muri

Datierung: 01.03.1836-31.12.1837

Paginierung: Paginierung mit arabischen Zahlen von Hand des Schreibers. Zwei leere Seiten zusammengeklebt zwischen S. 75 und S. 76.

Schiftraum: Teilweise Blindlinierung. In cm: 33-34 x 13-17,5.

Schrift: Kurrentschrift.

Einband: Mit grünem Marmorpapier bezogene Pappe, 20. Jh. Vorsatz- und Spiegelblätter vorne und hinten. Angaben zu Signatur, Titel, Band und Datum auf dem vorderen Deckel, Angaben zur Datierung auf dem Vorsatzblatt, Angaben zu Fortsetzungsbänden auf S. 250.

Herkunft: Sprache: deutsch.

Besitzer: Stempel "Benediktinerabtei Muri-Gries Stiftsarchiv" im vorderen Spiegel, auf dem vorderen Vorsatzblatt sowie auf S. 250 mit dem Zusatz "Abteilung Sarnen".

Inhalt: Das Tagebuch beginnt mit der Einsetzung des staatlichen Klostergutsverwalters Rudolf Lindenmann [http://de.wikipedia.org/wiki/Rudolf_Lindenmann]. Durchwegs wird das Augenmerk auf die Auseinandersetzung zwischen Kloster und Staat gelegt.

Kuhn, Augustin

Tagebuch von P. Augustin Kuhn (2. Teil)

Signatur: A.I.III.21

Titel: Tagebuch P. Augustin Kuhn (2. Teil)

Umfang: I + 154 S.

Format in cm: 35 x 22,5

Entstehungsort: Kloster Muri

Datierung: 01.01.1838-28.07.1838

Paginierung: Paginierung mit arabischen Zahlen von Hand des Schreibers.

Schiftraum: Teilweise Blind- und Bleistiftlinierung. In cm: 29-30 x 14,5-15,5.

Schrift: Kurrentschrift.

Einband: Mit grünem Marmorpapier bezogene Pappe, 20. Jh. Vorsatz- und Spiegelblätter vorne und hinten. Angaben zu Signatur, Titel, Band und Datum auf dem vorderen Deckel, Angaben zu Titel und Datierung auf S. 1.

Herkunft: Sprache: deutsch.

Besitzer: Stempel "O.S.B. Sarnen" auf S. 1.

Inhalt: Im Zentrum steht das Klosterleben in der Auseinandersetzung zwischen Kloster und Staat.

Kuhn, Augustin

Bericht über die erste Villmerger Schlacht

Signatur: A.I.III.23 / Cod. Chart 304

Titel: Bericht über die erste Villmerger Schlacht 1656

Umfang: I + 37 S. + II

Format in cm: 34 x 21,5

Entstehungsort: Kloster Muri

Datierung: [1834]

Paginierung: Paginierung mit arabischen Zahlen von Hand des Schreibers.

Schiftraum: Tintenlinierung. Schriftraum: 28 x 17,5 cm

Schrift: Kurrentschrift.

Einband: Mit schwarz, braun und blau gefärbtem Marmorpapier bezogene Pappe. Vorsatz- und Spiegelblätter vorne und hinten. Angaben zu Signatur und Titel auf dem Deckel, Rücken und auf dem vorderen Vorsatzblatt.

Besitzer: Im Handschriftenverzeichnis von P. Martin Kiem [http://www.muri-gries.ch/mediawiki/index.php/Martin_Kiem] vermerkt: "Die Villmerger-Schlacht 1656."

unbekannt

Auszüge aus den Kapitelsprotokollen

Protokollauszug für die Sitzung vom 1. Juli 1798 (deutsch). Protokollauszug für die Sitzung vom 20. Oktober 1802 (lateinisch). Protokollauszug für die Sitzung vom 23. September 1803 (deutsch, in zweifacher Ausführung).

Tagebuch von P. Johannes Evangelist Kuhn

Es handelt sich Abschrift des Tagebuchs von P. Johannes Evangelist Kuhn durch Abt Adalbert Regli. Beiliegend die "Noten und Erweiterungen zum Tagebuch des P. Johannes Evangelist Kuhn vom Jenner 1841", geschrieben von Abt Adalbert Regli Ende 1842 (gemäss Brief von Abt Adalbert Regli an Friedrich Emanuel Hurter, 16.12.1842). Die Nummern dieser Erweiterungen, beziehen sich auf die in das Tagebuch von P. Evangelist Kuhn mit Bleistift eingetragenen Zahlen. Dieses Tagebuch wurde zuhanden von Friedrich Emanuel Hurter geschrieben, der es auszugsweise in "Befeindung der katholischen Kirche in der Schweiz seit dem Jahre 1831, Band 2, Schaffhausen 1843", S. 234-250 abgedruckt hat.

Regli, Adalbert

Tagebuchnotizen (anonym)

Bruchstücke eines Tagebuchs. Der Verfasser ist nicht bekannt.

1707
mart. 18: obiit P. Maurus Keller [http://www.muri-gries.ch/mediawiki/index.php/Maurus_Keller], Cellerarius et Senior
mart. 23: obiit Michael Estermann Conversus
April 19: obiit P. Romanus Ammann [http://www.muri-gries.ch/mediawiki/index.php/Roman_Ammann]
May 6: obiit P. Ambrosius Letter [http://www.muri-gries.ch/mediawiki/index.php/Ambros_Letter], Instructor
May: P. Conradus denuo ex Aprimonasterio redux remisso ad muros famulo in Arau mansit moxque Bernano pro fectus.

1708
Sept. 19: Cum in Frauenthal P. Marianus Buocher Wettinganus ibidem Confessarius prolatis Consecrationis verbis hostiam sublevasset, eadem albedine amissa penitus sanguinea visa est maxime SS. Nomen Jesu spectatoribus Monialibus, P. Gabriele Buocher Angelo Montatio Pfar. in Auw, alioque sacerdote saeculari.

1713
Sept. 29: exules ad Muros renerunt et suscepti sunt exf. Petro-Herciniae sylvae : P. Petrus Feer et P. Joan. Bapt. N. quos 2. octob. secuti sunt P. Seraphinus Kälin P. Ambrosius Barbi et Fr. Gabriel Strebel S. Gallens.

1714
Juni 4.: obiit P. Antonius Buol [http://www.muri-gries.ch/mediawiki/index.php/Anton_Buol] Subprior noster
Sept. 16.: In Hermatschwil incendium pistrinam absumpsit
Nov. 23.: obiit P. Basilius Iten [http://www.muri-gries.ch/mediawiki/index.php/Basil_Iten]

1714
Jan. 17.: Obiit aetat. 73 P. Petrus Odermatt [http://www.muri-gries.ch/mediawiki/index.php/Peter_Odermatt] ultimus Prior et primus Decanus
Febr. 7.: Celebratur Jubiläum Professionis Placidi Abbatio [http://www.muri-gries.ch/mediawiki/index.php/Plazidus_Zurlauben]
Juni 19.: Abbas Hermetisvillam proficiscitur clausuram introducendi causa sed moniales se opponent.
Sept. 9.: Obiit P. Laurentius Bueler [http://www.muri-gries.ch/mediawiki/index.php/Lorenz_B%C3%BCeler] Oeconomus in Glatt.

1715
Juli 10.: Monasterium debet Bernensibus solvere 4000 Thaleros in ultimo bello impositos.

unbekannt

Chronik (Notae ad Acta Murensia)

Bruchstück.

Inhalt: Nach dem Archivverzeichnis von P. Martin Kiem [http://www.muri-gries.ch/mediawiki/index.php/Martin_Kiem]

1751
Fürstabt Fridolin Kopp [http://www.muri-gries.ch/mediawiki/index.php/Fridolin_Kopp] unternimmt Schritte zur Regularisation Beinwils [http://www.hls-dhs-dss.ch/textes/d/D11487.php].

1754
Feindseligkeiten mit den Zürchern. Drei Religiosen von Muri werden in Wallisellen verwacht und von Thalwil kommende Weinfuhren werden angehalten und die Fuhrleute misshandelt. Aber im gleichen Jahr leistet das Kloster beim Brand in Ottenbach [http://www.hls-dhs-dss.ch/textes/d/D11.php] grosse Hilfe und grosse Unterstützung. (siehe auch A-I-III-5, wo das Ereignis für 1756 datiert wird)

1755
In Muri findet die Kongregation der Äbte statt. In diesem Jahr erscheint von P. Rustenus Heer [http://www.hls-dhs-dss.ch/textes/d/D45985.php] aus St. Blasien [http://de.wikipedia.org/wiki/Kloster_St._Blasien_%28Schwarzwald%29] "Anonymus Murensis denudatus"; dagegen Fürstabt Fridolin Kopp [http://www.muri-gries.ch/mediawiki/index.php/Fridolin_Kopp] "Epistolam Amici ad Amicum" und Johann Baptist Wieland [http://www.muri-gries.ch/mediawiki/index.php/Johann_Baptist_Wieland] "Vindiciae vindiciarum".
Dem Haus Fürstenberg [http://www.hls-dhs-dss.ch/textes/d/D19514.php] werden 40‘000 Fl. geliehen.
Um diese Zeit steuerte der Fürst dem Grafen Montfort [http://www.hls-dhs-dss.ch/textes/d/D19526.php] zu Erbauung seines Schlosses Tettnang [http://de.wikipedia.org/wiki/Neues_Schloss_%28Tettnang%29] 100 Dukaten bei.

1756
Werden der Pfarrhof zu Boswil, vielleicht auch zu Wohlen, Prundhäuser zu Sursee und die Kirche zu Homburg neu gebaut, die Klosterkirche mit Paramenten, die Bibliothek mit Büchern, das Münzkabinett mit Münzen versehen.

1757
Starb Fürstabt Fridolin Kopp [http://www.muri-gries.ch/mediawiki/index.php/Fridolin_Kopp]. Kurze Schilderung – an seiner Stelle wurde Fürstabt Bonaventura Bucher [http://www.muri-gries.ch/mediawiki/index.php/Bonaventura_Bucher] gewählt. Ansuchen Österreichs im Krieg gegen Preussen an Muri um Subsidien. Es erhielt 1000 Louis d’or als Donum gratuitam und gab ein Dankschreiben der Kaiserin Maria Theresia.

1759
Wird das Haus im Senten und das Schloss Eppishausen [http://www.hls-dhs-dss.ch/textes/d/D8184.php] neu gebaut (siehe auch A-I-III-5).

1764
Der Stand Luzern fängt an, die in seinem Gebiet liegenden geistlichen Güter zu besteuern.

Müller, Sebastian

Tagebuchnotizen von Sebastian Müller

Inhalt: Nach dem Archivverzeichnis von P. Martin Kiem [http://www.muri-gries.ch/mediawiki/index.php/Martin_Kiem]

1751 (S. 1-3)
Febr. 26: stirbt Fürstabt Gerold Haimb [http://www.muri-gries.ch/mediawiki/index.php/Gerold_Haimb], wichtige Notizen zu seinem Leben.
März 16: wird Fürstabt Fridolin Kopp [http://www.muri-gries.ch/mediawiki/index.php/Fridolin_Kopp] gewählt.
Aug. 23: stirbt P. Karl Hess [http://www.muri-gries.ch/mediawiki/index.php/Karl_Hess].

1752 (S. 4-5)
März 25: stirbt P. Romanus Heinzer [http://www.muri-gries.ch/mediawiki/index.php/Roman_Heinzer], Oeconomus in Eppishausen.

1753 (S. 6-9)
Jan. 21: Fratres Edmund Glutz [http://www.muri-gries.ch/mediawiki/index.php/Edmund_Glutz], Johann Baptist Wieland [http://www.muri-gries.ch/mediawiki/index.php/Johann_Baptist_Wieland] und Sebastian Müller [http://www.muri-gries.ch/mediawiki/index.php/Sebastian_M%C3%BCller] zur Profess zugelassen.
Jan. 22: stirbt P. Philipp Fuchs [http://www.muri-gries.ch/mediawiki/index.php/Philipp_Neri_Fuchs].
Okt. 5: stirbt Mechtild von Schnorpf, Äbtissin von Hermetschwil und am 10 Okt. wird Catharina Falk von Baden zur Äbtissin gewählt.
Okt. 22: stirbt vom Schlag getroffen: Michael Köchli [http://www.muri-gries.ch/mediawiki/index.php/Michael_K%C3%B6chli], Conversus.

1754 (S. 9-12)
April 9: stirbt P. Leodegar Mayer [http://www.muri-gries.ch/mediawiki/index.php/Leodegar_Mayer], Dekan.
Mai 22: kommt der neu gewählte Dekan Rupert Landtwing [http://www.muri-gries.ch/mediawiki/index.php/Rupert_Landtwing], der bisher Pfarrer in Homburg war.
Sept. 24: war in Muri Kongregation der Äbte.
Okt. 24: stirbt P. Josef Dangel [http://www.muri-gries.ch/mediawiki/index.php/Josef_Dangel] von Boswil.

1755 (S. 13-14)
April 12: stirbt P. Franz Schnewly [http://www.muri-gries.ch/mediawiki/index.php/Franz_Schnewly]

1756 (S. 14-15)
März 14: Fratres Gallus Bütler [http://www.muri-gries.ch/mediawiki/index.php/Gallus_B%C3%BCtler], Sigisbert Meizen [http://www.muri-gries.ch/mediawiki/index.php/Sigisbert_Meizen], Bonifaz Ganginer [http://www.muri-gries.ch/mediawiki/index.php/Bonifaz_Ganginer], Josef Bosshard [http://www.muri-gries.ch/mediawiki/index.php/Josef_Bossard], Karl Gritz [http://www.muri-gries.ch/mediawiki/index.php/Karl_Gritz] und Conversus Philipp Villiger [http://www.muri-gries.ch/mediawiki/index.php/Philipp_Villiger] sind zur Profess zugelassen.
März 30: stirbt P. Benedikt Reitermann [http://www.muri-gries.ch/mediawiki/index.php/Benedikt_Reitermann].
Mai 25: stirbt P. Luitfried Falck [http://www.muri-gries.ch/mediawiki/index.php/Luitfried_Falck], Pfarrer in Glatt.

1757 (S. 16-23)
April 1: advenit P. Joannes Paulus Roll Augiae divitis Religiosus, ut ad dies vitae in Muris permaneat.
Aug. 17: stirbt Fürstabt Fridolin Kopp [http://www.muri-gries.ch/mediawiki/index.php/Fridolin_Kopp], Notizen zu seiner Lebensgeschichte.
Sept. 2: stirbt Catharina Falk, die Äbtissin von Hermetschwil.
Sept. 4: Abt Bonaventura Bucher [http://www.muri-gries.ch/mediawiki/index.php/Bonaventura_Bucher] ist gewählt.
Sept. 19: Idda Bürgisser als Äbtissin von Hermetschwil gewählt.

1758 (S. 23-27)
Juni: Romanus Effinger als neuer Abt von Rheinau im Januar gewhählt.

1759 (S. 27-31)
Jan. 6: Fratres Beda Mösch [http://www.muri-gries.ch/mediawiki/index.php/Beda_M%C3%B6sch] und Benedikt Suppiger [http://www.muri-gries.ch/mediawiki/index.php/Benedikt_Suppiger] werden zur Profess zugelassen.
April: stirbt Fr. Anton Halter [http://www.muri-gries.ch/mediawiki/index.php/Anton_Halter], Conversus.

1760 (S. 31)
Jan. 24: stirbt P. Honorius Dorer [http://www.muri-gries.ch/mediawiki/index.php/Honorius_Dorer], Granarius (Kornschreiber).

1761 (S. 32)
Febr. 21: stirbt Fr. Wendelin Müller [http://www.muri-gries.ch/mediawiki/index.php/Wendelin_M%C3%BCller].
März 31: Profess von Fr. Luitfried Faller [http://www.muri-gries.ch/mediawiki/index.php/Luitfried_Faller] von Muri aus Wey, Br. Thaddäus Etterlin [http://www.muri-gries.ch/mediawiki/index.php/Thadd%C3%A4us_Etterlin] aus Wey und Br. Matthäus Brunner [http://www.muri-gries.ch/mediawiki/index.php/Matth%C3%A4us_Brunner] aus Bettwil.
Sept. 27: stirbt P. Ignaz Jütz [http://www.muri-gries.ch/mediawiki/index.php/Ignaz_J%C3%BCtz] von Schwyz vulgo Thurgauer Protocoll.

enthält auch Abhandlung und Notizen betr. eine Schweizergeschichte

Müller, Sebastian

Fragmente eines Tagebuchs von Leodegar Schmid

Fragmente des Tagebuches von P. Leodegar Schmid aus Glatt 1799 (S. 1–16, wobei S.13–14 fehlen).

Entwurf einer Todesanzeige von P. Leonz Bütler, Statthalter in Glatt (gest. 13. Oktober).

"Diarium Murense privatum" (so benannt v. P. Rupert Amschwand) von P. Leodegar Schmid 1798, 3 Bl.

Schmid, Leodegar

Ergebnisse: 61 bis 80 von 12262